Und flups sind zwei Monate um. Zwei Monate, die mich daran erinnert haben, wie anstrengend und gleichzeitig wundervoll diese Babyzeit ist. Zwei Monate, in denen das Pixikröhnchen irgendwie schon so viel größer geworden ist und das ganz nebenbei. Zwei Monate, in denen ich mir oft sagte „Ich schaff das nicht!“ und noch öfter sagte „Genau so ist es richtig!“ Zwei Monate voller Tränen, vor Angst, Verzweiflung, Freude und Lachen und vor allem voller Liebe. Zwei Monate Pixikröhnchen, zwei Monate Zweifachmama, zwei Monate zwei unter zwei.

Wie unfassbar schnell sich mein kleines Mädchen verändert hat. Sie wirkt schon so wach und schlau, wenn sie andere Menschen beobachtet, grinst und diese Babylaute von sich gibt. Inzwischen schon mit etwas Variation in der Lautstärke, das ist zu süß ❤️ Ist es wirklich erst zwei Monate her, dass sie noch so winzig war? Aus dem ins Leere starrende und zappelndem Menschlein ist nun ein sehr interessierter, mit Armen und Beinen rudernder Minimensch geworden.

Nach wie vor ist sie ein tolles, ruhiges Baby. Nicht immer, klar. Aber meistens ist sie doch ganz friedlich. Zwei Schübe liegen hinter uns und ich muss ganz leise dazu sagen, dass es auf dem Niveau bleiben darf. Wohl wissend, dass es das nicht wird. Aber ich bin begeistert, wie freundlich so ein Schub-Baby sein kann. Zwar fand sie während dessen den Kinderwagen richtig doof und wollte auch nicht im Stubenwagen liegen, aber dann ging es eben in die Trage und alles war super. Und nachts? Da darf ich mich wirklich absolut nicht beschweren. Drei Mal kam es bisher vor, dass ich mit Pixi oder David mit dem Mini ins Wohnzimmer fliehen musste, weil ein Kind schrie. Denn nachts ist das Pixikröhnchen super entspannt. Wach werden, trinken, schlafen, fertig. Drei bis vier Stunden später gibt es eine Wiederholung. Auch das darf dann gerne so bleiben vorerst. Irgendwann habe ich auch nichts gegen Durchschlafen 🙈

Aktuell entdeckt sie ihre Hände, kloppt auch schonmal grobmotorisch gegen die Figuren am Spielbogen und liebt es zu sitzen hoch gezogen zu werden. Ihren Kopf hält sie schon eine ganze Weile recht gut, die Bauchlage hasst sie trotzdem 🙈 Auch drehen von der Seite auf den Rücken oder den Bauch klappt immer besser, wenn auch noch mehr oder weniger durch Zufall. Im großen und ganzen ist das Pixikröhnchen also ein ganz normales, zwei Monate altes Baby. Das besondere ist allerdings, dass sie mein Baby ist. Und das macht sie perfekt ❤️

Baby-Facts

Gewicht: 5200 Gramm
Größe: 59 cm
Das kann das Pixikröhnchen schon: beobachten, grinsen, „erzählen“, Kopf halten, an den Händen gehalten sitzen

Das lernt das Pixikröhnchen zur Zeit: greifen