Site Loader
Tischeule Herta

Diese Woche wurde ich gebeten, eine kleine Eule zu nähen. Eben so groß, dass man sie sich auf den Schreibtisch stellen kann, ohne dass sie im Weg rumsteht. Und da ich ja sowieso vorhatte, auch für mich mal eine Eule zu machen kam diese Gelegenheit natürlich ganz recht. Und auch euch will ich Herta natürlich nicht vorenthalten :)

Zutaten:

Gemusterter Stoff für Körper ca. 30 cm x 15 cm
Gemusterter Stoff für Flügel ca. 10 cm x 9 cm
Etwas weißer Stoff für Augen
Etwas brauner Stoff für Schnabel
Etwas Füllgranulat und Füllwatte
Schwarze Textilfarbe
Schnittmuster für Tischeule Herta

Legt den Stoff für den Körper einmal in der Mitte zusammen, so dass die beiden rechten Seiten aufeinander liegen. Übertragt nun den Schnittteil des Körpers zweimal auf den Stoff, achtet dabei darauf, dass die gerade Kante genau im Stoffbruch liegt, Auch den Stoff für die Flügel faltet ihr rechts auf rechts und schneidet daraus die Flügel aus, hier müsst ihr nicht auf den Stoffbruch achten. Mit den Stoffen für Augen und Schnabel verfahrt ihr ebenso, faltet sie in der Mitte und achtet bei dem Schnabel wieder darauf, die Vorlage genau an den Stoffbruch anzulegen. Wenn ihr alle Teile zugeschnitten habt, könnt ihr auch schon mit dem Nähen beginnen.

Nehmt euch die Flügel und heftet sie an den Körper, so dass sie an der Rundung des Körpers anliegen. Zum Annähen könnt ihr fast jeden Stich nehmen, der euch gefällt. Ich habe mich hier für einen Kreuzstich in pinkem Garn entschieden. Traut euch ruhig hier mit dem Garn schöne Kontraste zu setzen, das verleiht der Eule später das gewisse Etwas. Auch die Augen könnt ihr annähen wie auch immer ihr mögt, ich habe mich hier jedoch für einen einfachen Geradstich entschieden. Achtet bei den Augen darauf, dass sie mittig sitzen, die Falzlinie vom Stoffbruch ist dabei eine gute Orientierung. Den Schnabel heftet ihr ebenfalls schön mittig und etwas mit den Augen überlappend an. Wenn alles sitzt, wie ihr es wollte näht ihr den Schnabel fest und schon sind alle Einzelteile auf der Vorderseite der Eule angebracht. Nun müssen nur noch die beiden Körperhälften rechts auf rechts aneinander genäht werden. Lasst hierbei am Kopf eine ca. 4 cm große Öffnung, dadurch könnt ihr dann das Granulat und die Füllwatte einfüllen. Falls ihr kein Granulat habt könnt ihr darauf auch verzichten oder bei größeren Eulen Kirschkerne oder ähnliches verwenden, es dient nur dazu der Eule eine gewisse Standfestigkeit zu geben, falls sie stehen soll. Nach dem Füllen schließt ihr die offene Naht einfach mit einem Leiterstich, damit man die Naht später nicht mehr sieht. Mit etwas Textilfarbe könnt ihr nun noch zwei Pupillen setzen und schon ist eure Tischeule Herta fertig. Übrigens fühlt Herta sich nicht nur auf Tischen wohl. Auch Sofas, Betten, Regale und Fensterbretter gefallen ihr sehr gut. Herta ist ca. 10 cm groß und kann natürlich auch größer/kleiner genäht werden, dazu müsst ihr einfach nur die Vorlage etwas anpassen.

Sarah

Hallo, ich bin Sarah :)
Ich liebe es kreativ zu sein, was sich sowohl in meiner Berufswahl als auch in einem meiner liebsten Hobbies, dem Nähen, widerspiegelt. Wenn ich nicht gerade nähe oder blogge, koche ich gern oder lasse die Seele baumeln, am liebsten auf dem Pferderücken. Mein zuhause teile ich mir mit David und den beiden komischen Katzen Piri und Bohne. Seit Ende September ist nun auch das Minikröhnchen endlich bei uns und bereichert Tag für Tag unser Leben ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.