Ihr erinnert euch? Vor gar nicht allzu langer Zeit war ich vollkommen euphorisch, weil das Minikröhnchen nachts so toll schlief. Erst 4 Stunden, dann 3 und später noch einmal 4. Für mich war das totaler Luxus. Aber es erscheint so lachhaft, im Gegensatz zu dem was nun passiert ist!

Wer mir auf Instagram folgt hat es gestern schon gesehen – das Minikröhnchen hat durchgeschlafen! Zum ersten Mal! Und dann auch noch direkt 12 (!!!) Stunden. Als ich morgens gegen halb 6 wach wurde, schlich ich natürlich etwas besorgt in sein Zimmer und lauschte seinem Atem. Ja, er atmet noch. Ich taperte also zurück ins Bett und schlief noch eine gute Stunde weiter. Dann begann das Baby zu brummeln und ich zog mich schonmal um, wer so lang schläft ist sicher nicht bereit nochmal einzuschlafen. 

Denkste! Das Minikröhnchen zog seine Milch leer, und schlief dann an mich gekuschelt noch eine Stunde weiter! Ich war so ausgeschlafen und erholt wie schon lang nicht mehr. Das erste mal seit 7 Monaten habe ich länger als 6 Stunden am Stück geschlafen! Und das gerade dann, als ich am wenigsten damit gerechnet habe. 

Sogar meine zweite Dosis Antibiotika lege ich immer auf die Nacht, wenn das Baby Hunger bekommt. Mir wird davon manchmal ziemlich übel und das kann ich tagsüber einfach nicht gebrauchen. Nun gut. Das Antibiotika gab es dann eben erst morgens. Und das gleiche Spiel hatten wir im Übrigen auch heute. Das Minikröhnchen schlief wieder bis ca. 7 Uhr. Es ließ sich zwar nicht zum Weiterschlafen überreden, aber das war auch nicht schlimm. 

Ich weiß nicht woran es liegt. Vielleicht am Abendbrei, den er seit ein paar Tagen bekommt? Aber so viel isst er dann eigentlich noch gar nicht. Wie dem auch sei, es werden wieder andere Zeiten kommen. Und bis dahin genieße ich es jetzt erstmal :)