Site Loader

Während im Freundeskreis ein Baby nach dem anderen geboren wird, sind unsere Kinder aus dem Gröbsten raus, wie man so schön sagt. Und heute ist ein ganz besonderer Tag, denn heute vor 5 Jahren wurde der Mini geboren. 5 Jahre!!!

Inzwischen ist der Mini natürlich nicht mehr so Mini wie noch vor 5 Jahren. Er ist ein wundervoller, lustiger, liebevoller und kluger Junge geworden, den ich nicht mehr missen möchte. Er ist so empathisch, dass ich manchmal einen fetten Kloß im Hals habe, weil er so einfühlsam ist. Da kann man sich als Erwachsener manchmal schon eine dicke Scheibe von abschneiden.

Er merkt sofort, wenn die Stimmung kippt und kommt dann um zu kuscheln oder einfach nur um zu sagen, dass er einen liebt oder was ganz toll war. Das können dann auch mal die neue Zahnbürste oder das gemeinsame backen von Eierkuchen sein. Er versucht so oft es geht Situationen zu retten. Mit 5 Jahren sollte das noch nicht seine Aufgabe sein und manchmal tut es mir fast weh, dass er sich sowas aufbürdet.

Sicher kann auch er mal ein Böckchen sein und mit dem Kopf durch die Wand wollen – aber auch nach diesen Phasen kuschelt er wieder und alles ist wieder gut. Ja, ich kann zu 100% sagen, dass ich auf diesen kleinen großen Jungen einfach nur stolz bin. Heute hatten wir einen schönen Tag mit tollem Wetter, Torte und abends ging es auf Wunsch des Geburstagskinds zum Italiener.

Natürlich wurde der Geburtstag heute schon in der Kita gefeiert, wofür der Mini sich Piratenmuffins gewünscht hat. Bei made with luba habe ich dann auch ein tolles Rezept gefunden, an welches ich meine Muffins angelehnt habe.

Zutaten

für 12 Muffins

  • 125 Gramm weiche Butter
  • 2 Eier
  • 50 Gramm Zucker
  • 1/2 Pck Vanillinzucker
  • 3 EL Kakaopulver
  • 150 Gramm Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 100 Gramm Saure Sahne
  • 3 Pck Mini-Smarties (oder andere kleine Füllung)
  • 100 Gramm Frischkäse
  • 4 Leibniz-Kekse

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 170°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Butter, Eier, Zucker und Vanillinzucker miteinander gut vermengen.
  3. Mehl, Backpulver, Natron, Kakaopulver und Salz ebenfalls gut verrühren.
  4. Die Mehlmischung zu der Buttermischung geben und alles zu einem glatten Teig vermengen.
  5. Nun die Saure Sahne unter den Teig heben.
  6. Mit einem Esslöffel den Teig auf die Förmchen verteilen und im Ofen ca. 20 Minuten backen.
  7. Die Muffins gut auskühlen lassen und mit einem Esslöffel etwas aushöhlen.
  8. In die kleinen Löcher können nun die Smarties einfüllen. Bei mir waren das pro Muffin ca. 3-4 Smarties.
  9. Die „Deckel“ die Muffins wieder auf das ausgeöhlte Loch setzen und die Muffins vorsichtig mit Frischkäse bestreichen.
  10. Die Kekse im Mixer (oder mit roher Gewalt in einer stabilen Tüte) zerkleinern.
  11. Die Muffins mit dem Frischkäse-Topping in die Kekskrümel tunken.
  12. Fertig sind die Piraten-Muffins!

Auf den Muffins hat der Mini sich Fähnchen gewünscht. Was liegt da näher als ein waschechtes Piratensegel und einem kleinen Fähnchen mit einer 5? Ich würde sagen der Bastelaufwand hat sich gelohnt, der Mini war schwer begeistert :) Von den Muffins an sich nicht unbedingt, er ist kein großer Fan von Muffins und Kuchen – wünscht es sich aber trotzdem immer.

Am Wochenende steht nun der Kindergeburtstag mit seinen Freunden an – natürlich ist auch da das Piratenthema hoch im Kurs und es stehen einige ToDos auf meiner Liste die noch erledigt werden müssen. Eine Schatzsuche zum Beispiel und ein Piratenschiff-Kuchen. Ganz ehrlich? Ich bin noch völlig planlos und weiß nicht so recht wie ich den machen soll. Vielleicht finde ich ja noch eine schöne Idee dazu auf pinterest. Für heute ist aber erstmal Feierabend und ich lasse den Geburtstag nochmal Revue passieren. Auch für Mamas ist dieser Tag ja immer etwas ganz besonderes.

Sarah

Hi, ich bin Sarah. Ich bin von Herzen Mama vom Mini- und Pixikröhnchen, sehne mich aber hin und wieder nach Zeit nur für mich. Ich bin ein unruhiger Kreativkopf, muss und möchte mich immer beschäftigen. Ich liebe es zu nähen, zu backen und zu reiten, aber auch mal nichts zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.