Heute mal wieder ein kleiner Beitrag von mir, nicht weil ich irgendetwas gemacht habe sondern um euch an meiner Gedankenwelt teilhaben zu lassen. Sarah schreibt immer viel, woran sie denkt was sie fühlt und wie es Ihr geht. In diesem Fall also ein paar Gedanken des baldigen Vaters.

Was wirst du?

Eine Frage die uns beiden glücklicherweise sehr früh beantwortet wurde. Ein Junge. Natürlich hätte ich mich über ein Mädchen genauso gefreut, dass muss ich zugeben, aber ich bin dennoch sehr froh das unser kleiner Rabauke ein Junge wird. Ich kann es euch gar nicht genau erklären, vielleicht liegt es daran, dass in unserem Umfeld hauptsächlich Mädchen zu Welt kamen. Sei es meine Schwester, zugegeben meine Nichte ist jetzt sieben Jahre alt, oder aber die Kleine von meinem besten Freund. Also wurde es ja auch Zeit für ein Jungen der den Mädels mal zeigt wo es lang geht.

Ein weiteres Plus, das ich nicht außer Acht lassen möchte, ist natürlich das Spielzeug und die Kleidung. Ich bin vorsichtig und behaupte einfach mal das es keine Filly Pferde geben wird, kein Hello Kitty, keine Barbies und vorallem kein Pink. In der Hinsicht muss aber auch gesagt werden, dass Sarah von der Farbe auch nicht sehr angetan ist. Das heißt auch bei einem Mädchen hätte man sehr darauf geachte, dass die Umgebung nicht allzu rosa geworden wäre. Lieber ein paar schöne Matchbox Autos oder Action-Figuren mit denen auch ich als Papa eher spielen kann. Natürlich möchte ich später auch noch eine kleine Prinzessin zum Fasching haben, aber so zum Anfang ist mir ein kleiner Cowboy einfach lieber. Ich habe mich jedenfalls tierisch gefreut als feststand das es ein Stammhalter wird, genauso wie mein Vater der nun auch ein Enkelsohn bekomt.

Wie wirst du aussehen?

Eine schwere Frage wie ich finde. Man hat vor seinem geistigem Auge natürlich so seine Vorstellungen aber wie es letztendlich kommt weiß man nicht. Hauptsache du bist gesund und munter. Aber wenn die Ultraschallbilder nicht lügen dann hast du eindeutig meine Nase, das kann man einfach nicht abstreiten. Ich stelle mir schwarze Haare vor, so wie bei mir. Ja Sarah, ich habe schwarze Haare und keine dunkelbraunen. Ich hatte schon immer schwarze Haare! Es wurde mir jedenfalls ein lebenlang gesagt. Ich hoffe er bekommt die Augen von seiner Mutter, denn die mag ich so sehr und sie würden ihm sicher sehr gut stehen. Das sind so die wichtigsten Punkte. Haare, Augen, Nase. Aber letztendlich alles egal, Hauptsache du bist dann da und gesund.

Wie wirst du?

Das werden wir im Laufe der Zeit feststellen. Kommst du eher nach deiner Mutter oder nach mir. Beides ist mir recht, Hauptsache es geht dem Kleinen gut dabei. Ich begrüße es, wenn er genauso ballverliebt ist wie ich. Dass er ein kleiner Fußballfan wird und auch selbst in einem Verein spielt. Ich perönlich mochte es sehr und werde auch in ein paar Monaten wieder in einem Verein spielen. Vielleicht liegt ihm das aber gar nicht und er ist eher pferdebegeistert oder kreativ veranlagt. Dann kommt er ganz sicher nach Sarah. Egal ob zeichnen, Gitarre spielen, gestalten, Arbeiten am Computer verrichten. Das sind Sachen mit denen kenne ich mich nicht aus. Mal abgesehen vom Lösen der Computerprobleme bei den Eltern. Ich bin dann doch eher für die sportlichen Sachen zuständig (außer die Pferde). Eins steht aber fest, ein Stubenhocker wird er nicht. Wir wollen soviel wie möglich draußen mit ihm machen, in der Wohnung kann er hocken wenn wir ihm nichts mehr zu sagen haben :D

Das sind nur ein paar Fragen die in meinem Kopf rumschwirren, es gibt da noch viel mehr was mich bewegt. Jetzt freue ich mich erstmal drauf, wenn der Kleine da ist und ich ihn richtig kennenlernen kann.