Wie heißt es? Was lange währt wird endlich gut? Es ist mir ja schon fast etwas peinlich. Denn als während ich im Februar noch vollkommen euphorisch an meinem ersten eigenen Schnittmuster bastelte, meine fleißigen Probenäher alles gaben und ich es kaum erwarten konnte den Schnitt zu veröffentlichen, habe ich es dann vergessen. Erst hatte ich keine Zeit die letzten Änderungen zu machen, da das Minikröhnchen mir kaum einen Moment Pause gönnte und dann war der Gedanke weg. Vollkommen aus meinem Gehirn gelöscht. Und nun, gut zwei Monate später fällt es mir wieder ein. Besser spät als nie, gibt es heute also endlich das Freebook zum „Schlafbären“!

Ich hatte (trotz Löschung des Projekts aus meinem Gehirn) so viel Spaß an der Entwicklung und vor allem auch an dem Austausch mit den Probenäherinnen. Auf Instagram rief ich zum Probenähen auf und es dauerte nicht lang, bis die ersten Freiwilligen sich meldeten. Eine ganz tolle Gruppe ist dabei entstanden, die mit ihren Ideen immer wieder dazu beigetragen hat den Schnitt zu verbessern. Ich möchte hier nochmal allen Beteiligten für ihre Hilfe danken, ohne euch wäre der Schnitt nicht so rund geworden. Und sogar ein paar Bilder durfte ich verwenden! Also: DANKE an euch alle :)

Und nun ist es fertig, das Freebook für den „Schlafbären“. Ihr könnt ihn gern so verwenden wie er ist, oder natürlich auch kleine Änderungen daran vornehmen. Auch hier gab es ganz viel Input von der Insta-Gruppe, die ihn auch ohne Füße, als Matschanzug oder als Overall nähen wollte. Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit dem Schnitt und hoffe, dass er euch gefällt. Und falls ihr noch einen Fehler entdeckt oder etwas besser erklärt haben wollt, dann scheut euch nicht mir hier einen Kommentar zu hinterlassen :)

 

Merken