Site Loader

In den letzten 3 Monaten gab es so viele Veränderungen, dass ich eigentlich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll. Da wären natürlich in erster Linie der neue Job und die neuen Leute, die mich nun Tag für Tag begleiten. Die neue Wohnung, in der ich nun schon 2 Monate wohne. Und zu dieser Wohnung gehört glücklicherweise auch ein wunderschöner Garten. Ein Garten mit ganz viel Platz für Blümchen, Bäume, Sträucher, Kräuter, Obst und Gemüse. Und wir dürfen pflanzen und machen, was wir wollen. Eine Freiheit, die wir ja bis dato in unserem alten Garten nicht hatten. Und jetzt haben wir wirklich freie Hand über alles, was dort wächst und wachsen soll.

In den ersten Wochen bedeutete dieser neue Garten natürlich erstmal eine Menge Aufräumarbeit. Denn es war Frühling, und nicht nur die Blumen, sondern auch das Unkraut spross aus allen Ecken. Viele Nachmittage und Abende habe ich also nach der Arbeit mit graben und zupfen verbracht. Und auch jetzt kommen hier und da noch kleine, unliebsame Sprosse von Unkraut durch. Aber so langsam, ganz langsam nimmt der Garten Formen an.

Am Freitag waren David und ich dann im Kaufrausch. Mit dem Plan eine Schubkarre und einen Rasentrimmer zu kaufen, machten wir uns auf den Weg zu OBI. Was dann im Auto landete waren allerdings 2 Grünabfallsäcke, Gartenhandschuhe, eine Harke, eine Gartenkralle und eine kleine Harke, 2 Sorten Tomaten, Gurken, Zucchini, Steckrüben, Chili, Mini-Paprika, Physalis, Geranien, Margeriten, Basilikum, Rosmarin, Petersilie, Schnittlauch und noch einige Dinge, die mir im Moment nicht einfallen. Somit saßen wir noch bis 22.15 Uhr im Garten und setzten unsere neuen Errungenschaften ein.

Natürlich ist unser Garten noch lang nicht fertig. Ein paar Schandflecke gibt es hier nach wie vor, aber sobald Zeit und Wetter es zulassen, werde ich mich wieder bemühen und auch die restlichen Beete umgraben und aussortieren. Denn diese Woche werden auch noch Stauden mit Äpfeln, Birnen, Brombeeren und Pflaumen einziehen, die sicherlich auch noch etwas Platz haben wollen.

Dennoch habe ich mir vorhin zwischen Pferde-Rücken-Training – dazu ganz bald mehr – und Abendbrot einen Moment Zeit genommen und schonmal ein paar Bilder zum Vorgeschmack vom Garten gemacht. Ich halte euch auf dem Laufenden, wenn es weiter geht. Und auch die Wohnung gibt es natürlich bald zu sehen.

Und nun für euch die kleine Apetizer-Galerie von unserem neuen Garten – der insgeheim Davids ganzer Stolz ist :)

 

 

Sarah

Hi, ich bin Sarah. Ich bin von Herzen Mama vom Mini- und Pixikröhnchen, sehne mich aber hin und wieder nach Zeit nur für mich. Ich bin ein unruhiger Kreativkopf, muss und möchte mich immer beschäftigen. Ich liebe es zu nähen, zu backen und zu reiten, aber auch mal nichts zu tun.

3 Replies to “Nachgeholt#2: Der neue Garten”

  1. schön toll wunderschön die Bilder und alles woran ihr Freude habt und wie ihr es euch schön macht.Wir freuen uns für und mit euch.
    nur bitte keine Brombeeren.

    1. Danke, das ist lieb von euch :) Um die Brombeeren kommen wir nun nicht mehr herum, sie wurden gestern verschickt und ziehen spätestens am Wochenende in den Garten ein^^

  2. Oh ja, so wie es aussieht, habt ihr in euerm neuen Garten viel Platz euch richtig auszuleben, ihn nach euerm Geschmack zu gestalten ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.