Schon im letzten Jahr gab es bei Juli näht einen Adventskalender auf dem Blog, damals wuppte sie den noch allein – trotz Kleinkind im Haus! Dieses Jahr hat sie sich von ein paar Bloggerinnen Verstärkung geholt und heute darf ich das 6. Türchen im Adventskalender öffnen :) Mitgebracht habe ich euch eine Anleitung, wie ihr auch ganz fix noch ein paar Nikolausstiefel nähen könnt.

Das braucht ihr

  • ca. 30 cm Außenstoff
  • ca. 30 cm Futterstoff
  • bei dünnen Stoffen eventuell ca. 30 cm Vlieseline
  • Knöpfe, Perlen, Webband, Figuren und andere Deko nach Bedarf

So wird’s gemacht

1. Zuerst ladet ihr euch die Vorlage für den Stiefel herunter und schneidet sie aus. Schneidet dann jeweils ein Stiefelpaar aus Außen- und Futterstoff im Stoffbruch zu, achtet darauf dass in der Vorlage noch keine Nahtzugabe enthalten ist. Wenn ihr sher dünne Stoffe verwendet und möchtet, dass der Stiefel später stabiler ist, dann schneidet auch noch Vlieseline auf diese Weise zu, welche ich dann auf die Außenstoff-Stielteile bügelt.

2. Die beiden Teile aus dem Außenstoff legt ihr nun rechts auf rechts aufeinander, steckt ab und näht sie zusammen. Nun habt ihr schon einen Stiefel, der allerdings noch etwas traurig aussieht ohne den Futterstoff. Um das zu ändern, legt ihr nun auch den Futterstoff rechts auf rechts aufeinander, steckt ab und näht auch diesen zusammen, wichtig hierbei ist allerdings, dass ihr euch eine genügend große Wendeöffnung lasst! Diese sollte mindestens 5 cm groß sein, bei dickeren Stoffen eher mindestens 10 cm. Haltet die Öffnung an der langen Rückseite des Stiefels im unteren Bereich, dann ist sie später im Stiefel nicht mehr zu sehen.

3. Nun steckt ihr die Stiefel ineinander, so dass die beiden rechten Seiten wieder aufeinander liegen. Noch kommt es nicht darauf an, ob die Stiefel im Fuß exakt ineinander liegen, wichtig ist nur, dass die oberen Öffnungen vom Stiefel aneinander liegen. An dieser könnt ihr nun den Innen- mit dem Außenstiefel verbinden, indem ihr einfach eine Runde herum näht. Eine Wendeöffnung müsst ihr nicht lassen, diese habt ihr ja schon am Stiefel aus Futterstoff. Durch diese Wendeöffnung stülpt ihr nun beide Stiefel nach Außen, so dass die beiden rechten Seiten der Stoffe sichtbar sind und ihr quasi zwei aneinander genähte Stiefel habt.

4. Schließt die Wendeöffnung nun knappkantig. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch einen Matratzenstich zum Schließen verwenden. Da die Stelle aber eh im Inneren des Stiefels verschwindet und man sie später nicht mehr sieht, geht es mit der Maschine einfach schneller.

5. Steckt jetzt den Stiefel aus dem Futterstoff in den Stiefel aus Außenstoff und formt auch den Fuß richtig aus, so dass hier keine Knoten von außen sichtbar sind. Nun krempelt ihr den Stiefel an der oberen Öffnung ein paar Zentimeter um, so dass dort der Futterstoff sichtbar wird. Und schon ist er eigentlich fertig, euer Nikolausstiefel! Wer möchte, kann ihn nun noch mit Knöpfen, Perlen, Bändern, Applikationen oder anderen schönen Dingen verzieren, das könnt ihr ganz nach eurem Geschmack machen :)

Morgen geht es übrigens wieder kreativ weiter im DIY Dezember, dann findet ihr bei Louisa von Vara-Kreativa eine tolle Anleitung, schaut also unbedingt mal vorbei! Und eine Übersicht aller bisher erschienen Beiträge für den DIY Dezember 2017 gibt es bei Juli näht :)

Das Bild von der Gaderobe habe ich übrigens auf Freepik gefunden.