Auch heute darf ich ein weiteres Türchen vom DIY Dezember von Juli näht öffnen und dafür habe ich euch eines meiner Lieblingsrezepte zu Weihnachten mitgebracht. Ich warne direkt vor, dass es sich hierbei um kein Rezept handelt, bei dem viel Wert auf wenig Zucker oder Fett gelegt wurde – dafür schmeckt es aber extrem gut :)

Ihr braucht
  • 200 Gramm Kokosflocken
  • 150 Gramm Schokolade 
  • 6 Eiweiß 
  • Ca. 40 kleine Backoblaten
  • Eventuell 50 Gramm Magerquark 
So wird’s gemacht

1. Als erstes kommt die Arbeit, die am wenigsten Spaß macht wie ich finde – das Raspeln der Schokolade. Wer mag kann natürlich auch gleich fertig geraspelte kaufen, nur schmeckt mir die Blockschokolade oder Kuvertüre in Gebäck viel besser und daher nehme ich diese Mühe gern auf mich :)

2. Wenn alles gerieben ist, wird die Schokolade mit den Kokosraspeln vermengt.

3. Schlagt das Eiweiß zu einem schaumigen Schnee auf und hebt diesen dann unter die Kokos-Schoko-Mischung. Wer Makronen gern sehr saftig mag, kann nun noch den Magerquark dazu geben. 

4. Heizt den Backofen auf 180 °C vor. Nun verteilt ihr die Backoblaten auf einem Backblech, nehmt esslöffelweise von der Makronen-Mischung und formt sie zu einer Kugel, die dann auf einer Oblate etwas platt gedrückt wird.

5. Nun geht’s für 15 – 20 Minuten in den Backofen. Lasst die Makronen anschließend etwas abkühlen. 

Ich finde, dass sie noch etwas warm am besten schmecken. Aber auch kalt sind sie sehr lecker und schokoladig. Apropos schokoladig – ich bin ein echter Zartbitter-Fan, daher habe ich das natürlich auch mal ausprobiert. Zugegeben, selbst für meine Verhältnisse war es dann doch etwas zu heftig. Beim nächsten Mal werde ich wohl ein 2:1 Verhältnis für Zartbitterschokolade und Vollmilchschokolade nehmen. Aber auch weiße Schokolade stelle ich mir sehr lecker vor, denn auf den weißen Bounty warte ich ja schon eine ganze Weile sehnsüchtig.

So, nun will ich euch nicht länger die leckeren Bounty-Makronen schmackhaft machen – probiert sie einfach selbst aus! Viel Spaß beim Backen und wenn ihr mögt, lasst mir doch einen Kommentar dazu hier, wie sie euch geschmeckt haben :)

Morgen geht es übrigens bei Juli höchst persönlich weiter, hier habt ihr übrigens auch noch bis morgen die Chance an einer Verlosung von einem selbstgenähten Set aus Mütze und Halsloop von ihr teilzunehmen :)