Die Ruhe hier auf dem Blog momentan hat nicht nur etwas damit zu tun, dass ich quasi ständig die Kinder bewirtschafte, sondern auch mit dem tollen Wetter. Denn eigentlich verbringen wir zur Zeit so ziemlich den ganzen Tag draußen. Entweder gehen wir spazieren oder sind bei uns im Garten. Der ist dieses Jahr nämlich endlich mal richtig schön und wirklich ein Ort zum Wohlfühlen :)

Die letzten Jahre wurde er ja doch eher stiefmütterlich behandelt. Im ersten Jahr, als wir hier wohnten, war ich vollkommen ausgelastet mit den Vorbereitungen für die Hochzeit. Außerdem wohnte David nur am Wochenende hier, wo wir die Zeit dann nicht mit Gartenarbeit verbrachten. Im zweiten Jahr war ich schwanger mit dem Mini, wo es mir nicht immer so gut ging, dass ich groß im Garten etwas tun konnte. Und auch da wohnte David unter der Woche noch in der Eifel. Letztes Jahr war der Mini da und ließ uns kaum Zeit für Gartenarbeit.

Und dieses Jahr? Dieses Jahr hat es nun endlich geklappt! Der Mini hilft mit und ist somit beschäftigt, Pixi schläft super in ihrem Kinderwagen und wir haben derweil ordentlich was geschafft! Die Hochbeete sind bepflanzt, das Tomatenzelt in Ordnung gebracht und bestückt, das Erdbeerbeet ist sauber, die Randbeete sind mit Rindenmulch aufgefüllt und auch ein bisschen Deko hat der Garten schon abbekommen.

Kurz gesagt, dieses Jahr liebe ich unseren Garten! Es ist herrlich, einfach dort zu sitzen und zu genießen und nicht nur die Baustellen zu sehen, die noch gemacht werden müssen. Und das, obwohl erst April ist! Und bei dem Wetter macht das Ganze auch gleich doppelt so viel Spaß :)