Ein viertel Jahr soll schon vergangen sein seit der Geburt vom Pixikröhnchen?! Unfassbar, aber tatsächlich ist sie nun schon 3 Monate alt!

Wie viel größer sie nun innerhalb dieses Monats wurde, das ist verrückt. Sie guckt und beobachtet alles ganz genau, grinst fast jeden an und plappert, quietscht und kräht schon ordentlich umher. Und sie lacht, mit Ton 😍 Wenn man sie kitzelt, kugelt sie sich zusammen und quietscht laut. Ich liebe das!

Sie hat gelernt zu greifen und ist ganz vernarrt in ihre Hände. Ständig lutscht und kaut sie darauf herum oder beobachtet eine gefühlte Ewigkeit, wie sie ihre Hände dreht. Besonders gern abends, wenn es eigentlich ins Bett gehen soll 🙈

Seit ca. einem Monat schläft das Pixikröhnchen nun abends allein im Schlafzimmer in ihrem Beistellbett. Ich lege mich mit ihr hin, halte ihre Hand und bin da bis sie einschläft. Das geht mal mehr, mal weniger schnell. Momentan ist so eine Phase, in der Pixi sich extrem gegen das Schlafen wehrt und kurz vorm Einschlafen immer anfängt zu weinen. Aber auch das geht vorüber!

Tagsüber schläft sie am besten in der Trage oder im Kinderwagen, hin und wieder schläft sie aber auch im Stubenwagen ein. Mittags liegt sie bei mir auf dem Stillkissen gemeinsam mit dem Mini. Das ist, sofern beide Kinder schlafen, immer so ein kleiner Urlaub für mich 😄

Auch die U4 haben wir letzte Woche hinter uns gebracht, inklusive Impfung. Die Hüftdysplasie, die Pixi ganz leicht hatte, haben wir dank breitem Wickeln in den Griff bekommen zum Glück. Auch sonst ist der Arzt zufrieden mit ihr gewesen, obwohl sie nicht ganz so gut zugenommen hat. Aber ihr Gewicht ist trotzdem super, daher müssen wir uns dort erstmal keine Sorgen machen.